Steak

Manchmal mach ich mir ein Steak.
Und wenn es dann da so liegt, dann denk ich:
Du bist ja genauso wie ich.
Außen etwas härter, innen ganz weich.

Und wenn ich dann das Blut seh,
dann weiß ich,
dass auch in etwas Totem
noch ein wenig Leben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.